Helmut Schaake. POHLHEIM.

Die dreiteilige Limes-Winterlauf-Serie in Pohlheim wurde bei der Auftaktveranstaltung über 10 Kilometer ihrem Namen überhaupt nicht gerecht. Bei idealen Bedingungen von 11 ° C und Windstille konnte man eher von Frühling- als von Winterlauf reden. Auch in diesem Jahr zog die beliebte Laufserie, die ihre 34. Auflage und das 100. Einzelrennen feierte, mit 380 Teilnehmern ein riesengroßes Läuferfeld an.

Marco Diehl (TSV Friedberg-Fauerbach) ließ bei seiner Tempojagd vom ersten Meter an keinen Zweifel an seinem Sieg aufkommen.

Nur zwei Wochen nach seinem vierten Platz beim Frankfurt Marathon in 2:31:13 Stunden innerhalb der hessischen Meisterschaften zeigte Marathon Vielstarter Marco Diehl (TSV Friedberg-Fauerbach) – in diesem Jahr hat er schon 12 Rennen absolviert -  keine Restermüdungserscheinungen und enteilte dem Feld schon nach wenigen Metern auf Nimmerwiedersehen. Im Ziel konnte er dann als Erster nach 34:04 Minuten das große Lebkuchenherz zum 100. Laufjubiläum in Empfang zu nehmen.

Mit Blick auf seine Multifunktionsuhr meinte dann der 39-jährige Banker Marco Diehl, der als Manager mit einer 60-Stunden-Woche mit dem Laufen am besten Stress abbauen kann: „Das war schon ein sehr schwierig zu durchlaufender bergiger Rundkurs.“ Immerhin mussten mehr als 100 Höhenmeter überwunden werden.

Platz zwei ging an Altersklassensieger Jürgen Wagner (LGV Marathon Gießen), der mit 35:39 Minuten aber schon 400 Meter Rückstand hatte. Als Sechster kam als schnellster heimischer Langstreckler Jörg Nau (VfL Neustadt) noch unter den ersten zehn und als Vierter der M35 nach 36:17 Minuten ins Ziel. Weitere Seniorensiege gab es für den Heskemer Dieter Zibulka im Trikot des SV Staufenberg in der M50 nach 39:38 Minuten sowie einmal mehr für Elias Dobre (TSV Cappel) in der M65 mit 41:44 Minuten.

Bei den Frauen zeigte die Marburgerin Antina Neugebauer im Trikot der LG Eintracht Frankfurt, dass es nach vielen gesundheitlichen Problemen wieder aufwärts geht. Mit blanken 40 Minuten hatte sie fast 100 Meter Vorsprung vor der Gießenerin Julia Galuschka /40:23 Minuten herausgelaufen. Die Marburger Medizinstudentin Alina Schulte lief als 4. nach 42:39 Minuten ins Ziel, einen Platz dahinter sicherte sich Simone Rößling (TSV Cappel) den Sieg in der Altersklasse W35 in 43:17 Minuten.

Die Wohratalerin Marianne Domes holte sich als 14. von 71der Frauenkonkurrenz den Sieg in der W55 nach 47:39 Minuten. Den ca. 5-Kilometer-Jedermannslauf gewann der 16-jährige Mittelstreckler Daniel Bremecker  (TSV Kirchhain) souverän in 17:30  Minuten mit 15 Sekunden Vorsprung vor dem Gießener Steffen Lang. Bei den Frauen gewann wie schon im Vorjahr Hanna Rühl (TSG Lollar) nach 19:52 Minuten.