Tammo Lotz (SF Blau-Gelb Marburg) feierte nach zwei Jahren Wettkampfpause ein eindrucksvolles Comeback und zeigte eine gelungene Generalprobe für höhere Aufgaben. 

 

Helmut Schaake. Gladenbach. Richtiges Crosslaufwetter fanden die  knapp 100 Teilnehmer aus 15 Vereinen bei den Kreiscrosslaufmeisterschaften oberhalb des Gladenbacher Stadions an der Biedenkopfer Straße vor. Auf der bewährten zuschauerfreundlichen 1500-Meter- Stadioncrossrunde wurde den Aktiven auf der dünnen Neuschneedecke durch den ständigen Rhythmuswechsel viel Kondition abverlangt, zumal man sich nirgendwo erholen konnte. Dabei sah man spannende Zweikämpfe.

Start–Ziel-Sieg auf der Mittelstrecke für Tammo Lotz  und Teresa Segbers (beide BG Marburg).

Beim Massenstart der Männer und Frauen Mittelstrecke sowie der beiden Jugendklassen A/B und der Schüler M15/14 über zwei Runden ca. 2500 Metern gleich zum Auftakt zeigte Tammo Lotz (SF Blau-Gelb Marburg) nach über zwei jähriger Wettkampfpause eine eindrucksvolles Comeback. Schon nach 200 Meter übernahm er vor Vorjahressieger Tobias Schultz (FV Wallau) die Führung und lief sogar mit 11 Sekunden einen überraschenden Vorsprung heraus.  Platz drei ging an Hakim Ouahioune (SF Blau-Gelb Marburg), der die Mittelstrecke als Tempolauf nutzte, in 8:12 Minuten.

Schnellster B-Jugendlicher war  dann schon nur vier Sekunden dahinter Alexander Hirschhäuser  (ASC Breidenbach) in 8:17 Minuten sicher vor Daniel Bremecker (TSV Kirchhain) in 8:23 Minuten. Auch mit Gipsarm nach einem Skiunfall war Teresa Segbers (SF Blau-Gelb Marburg) schnell unterwegs und verteidigte nach 9:21 Minuten souverän ihren Vorjahreserfolg. 

Wie immer war der Wettkampf über die Langstrecke mit sechs großen Runden mit insgesamt ca. 9000 Meter als Abschluss der Höhepunkt  der Laufveranstaltung.

Da hieß es, die Kräfte auf dem Schneeboden gut einzuteilen. Vom Start an die  Spitze setzten sich gleich Hakim Ouahioune und Tammo Lotz (Blau-Gelb Marburg) vom übrigen Feld ab. Schon aus  der ersten Runde kam dann Tammo Lotz mit einem 50-Meter-Vorsprung heraus, den er auf den auf den sechs großen Runden kontinuierlich auf über 600 Meter ausbaute und im Ziel nach ausgezeichneten 28:42 Minuten gestoppt wurde.

„Das war nach über zwei Jahren Wettkampfpause ein gelungener Doppelstart. Ich habe erst im November wieder in Leipzig mit dem regelmäßigen täglichen Training angefangen und merkte, dass es in den letzten Wochen immer besser lief. Jetzt werde ich in zwei Wochen beim Wetteraner 10 000-Meter-Bahnlauf einen weiteren Testlauf absolvieren und vielleicht dann schon eine Woche später bei den Cross Hessenmeisterschaften antreten,“ so Tammo Lotz im Ziel.  Platz zwei belegte als M45 Seniorensieger der hessische Marathonmeister Hakim Ouahioune mit fast der gleichen Zeit wie im letzten Jahr als Sieger in 30:52 Minuten.

Platz drei sicherte sich mit seiner ganzen Routine Ulrich Wolf (TV Wetter) als 2. der M45 und konnte noch auf den letzten beiden Runden den starken  Triathlet Josip Begic (Tri Flow Bad Endbach) in 31:31 zu 31:55 Minuten einholen. Dahinter sah man noch einen spannenden Zweikampf, den am Ende Egbert Merkel (TSV Cappel) als Schnellster über 50-Jähriger in 32:07 Minuten vor Christian Friedel (Blau-Gelb Marburg) M35 mit sechs Sekunden Vorsprung für sich entschied. Bei den Oldies der M65 beeindruckte wie schon im Vorjahr Peter Exner (Wacker Frohnhausen) in 37:54 Minuten, bei den über 70-Jährigen war Josef Banholczer (SG Fronhausen) in 43:58 Minuten siegreich. Wie schon im letzten Jahr holten sich die Blau-Gelben den  Mannschaftserfolg mit 9 Punkten vor dem TV Wetter 20 Punkten. Die Frauenkonkurrenz über vier Runden mit ca. 6000 Metern gewann souverän die immer schneller werdende Steffi Merkel-Heinz (Blau-Gelb Marburg) in

24:15 Minuten.

Schülerinnen : 

Im zweiten Lauf des Tages, bei dem die Schülerinnen D/C W9 und jünger bis W11 über 1000 Meter an den Start gingen, legte die 11-jährige Nathalie Kolbe (ASC Breidenbach) vom Start weg eine Höhlentempo, dem keine mehr folgen konnte vor und lief mit 3:58 Minuten über die 1000 Meter als Einzige unter vier Minuten. Platz zwei ging hier an W10 Siegerin Laura Sewing (TSV Kirchhain) in 4:20 Minuten. Bei den Jüngsten in der W8 nahm Tessa Eisenberg (TSV Kirchhain) nach 4:44 Minuten als strahlende Siegerin den Pokal vom Gastgeber TV Gladenbach in Empfang.

Im dritten Lauf  bei den Schülern D ebenfalls über 1500 Meter siegte der Amöneburger Tim Schierl (TSV Kirchhain) M11 in 5:30 Minuten mit fünf Sekunden Vorsprung vor  Lukas Klingelhöfer (TV Hartenrod) und M10 Sieger Jakob Jarosch (TSV Kirchhain) in 5:47 Minuten.  Bei den Älteren zeigte der 12-jährige  Ali Yüksel (TSV Eintracht Stadtallendorf), dass er zu Recht im letzten Jahr der schnellste Hesse war und siegte mit 20 Sekunden Vorsprung in 5:13 Minuten vor seinen Vereinskameraden. Bei den Mädchen W14 überzeugte Vanessa Kutz in 5:39 Minuten, in der W13 war Luisa Komkowski (beide TSV Eintracht Stadtallendorf) in 5:48 Minuten siegreich.  

 

Ergebnisse:  Kreiscrosslauf Meisterschaften in Gladenbach:

 

Männer: Mittelstrecke 2400 Meter:

1.Tammo Lotz BG Marburg) 7:30; 2.Tobias Schulz (FV Wallau) 7:41; 3. Hakim Ouahioune (BG Marburg) 8:12;

 

Frauen:

1. Teresa Segbers  (Blau-Gelb Marburg) 9:21; 2. Antina Neugebauer (LG Eintr. Frankfurt) 10:05;

 

Jugend B:

 2400m: 1. Alexander Hirschhäuser (ASC Breidenbach) 8:17; 2. Daniel Bremecker (TSV Kirchhain) 8:23; 3. Julian Dietermann (Tri-Flow Bad Endbach) 8:49; 4. Maximilian Stern (ASC Breidenbach) 8:50;

 

Schüler M15:

1. Kilian Schreiner (TV Hartenrod) 8:53; 2. Alexander Szlamenka (ASC Breidenbach) 9:31; 

 

 

Mannschaftswertung B-Jugend:

1. ASC Breidenbach (Hirschhäuser-Stern-Kolbe) 10 Pkt. 

 

 

Männer - Langstrecke ca. 8750m :

1. Tammo Lotz (BG Marburg) 28:42; 2. Josip Begic (Tri-Flow Bad Endbach) 31:55;

 

M35: 1. Christian Friedel (BG Marburg) 32:13;

 

M40 : 1. Thomas Henkel (TV Wetter) 35:42;

 

M45: 1. Hakim Ouahioune 30:52; 2. Ulrich Wolf (TV Wetter) 31:31; 3. Klaus Hausmann (TV Gladenbach) 35:40; 4. Armin Leisge (TV Wetter) 36:34; 

 

M50: 1. Wolfgang Salomon (TV Wetter) 41:56;

 

M55 :1. Egbert Merkel (TSV Cappel)  32:07; 2. Dietrich Wehrstedt (TSV Krofdorf) 41:23;

 

M65: 1. Peter Exner (Wacker Frohnhausen) 37:54;

 

M70 :1. Josef Banholczer (SG Fronhausen) 43:58;

 

Mannschaftswertung:

1. BG Marburg-Lotz-Ouahioune-Friedel) 9 Pkt.; 2. TV Wetter(Wolf-Henkel-Leisge) 20 Pkt. ;

 

Frauen - Langstrecke ca.6000m

1. Steffi Merkel-Heinz (Blau-Gelb Marburg) W40/24:15; 2. Sophie Cyriax (FV Wallau) 27:31;  

 

 

Schüler:

M13 /1500m: 1. Lukas Weber (FV Wallau) 7:12;  

M12 /1500m: 1. Ali Yüksel 5:13; 2. Leon Martin 5:33; 3. Benjamin Köhler (alle TSV Stadtallendorf) 5:38; 

M11 /1500m: 1. Tim Schierl (TSV Kirchhain) 5:30; 2. Lukas Klingelhöfer (TV Hartenrod) 5:35; 3. Nick Pfeifer (FV Wallau) 6:19;   

M10 /1500m: 1. Jakob Jarosch 5:47; 2. Julius Grau 6:00; 3. Konrad Bieneck (alle TSV Kirchhain) 6:08; 

 

Mannschaftswertung M12/13:

1. TSV Stadtallendorf (Yüksel- Martin- Köhler) 6 Pkt.

 

Mannschaftswertung: M10/11:

1. TSV Kirchhain (Schierl-Jarosch-Grau) 8Pkt.; 2. FV Wallau (Pfeifer-Buhl-Schmidt) 21 Pkt.;

 

Schülerinnen:

W14: 1.Vaenssa Kutz 5:39; 2. Sofia Schmittdiel (beide TSV Eintr. Stadtallendorf) 6:06; 3. Michelle Pfeifer (FV Wallau) 6:09;

W13/1500m: 1. Luisa Komkowski (TSV Stadtallendorf) 5:48; 2. Hannah Jarosch (TSV Kirchhain) 6:14;

W12/1500m: 1. Julia Strangmeyer (TSV Kirchhain) 6:10; 2. Maria Vielhaber (SV Rüdigheim)  6:16;

 
Mannschaftswertung: 1. TSV/SSZ (Dörr-Jarsoch-Firsching) 12 Pkt.   

W11/1000m:

1. Nathalie Kolbe (ASC Breidenbach) 3:58; 2. Isabel Weitzel (TSV Eintr. Stadtallendorf) 4:36; 3. Lena Eberhart (TV Hartenrod) 4:47;

 

W10/1000m:

1. Laura Sewing (TSV Kirchhain) 4:20; 2. Evelyn Weitzel 4:27; 3. Sophie Martin (beide TSV Eintr. Stadtallendorf) 4:29; 

 

 

Mannschaftswertung W11/10:

1. TSV Eintr. Stadtallendorf (Weitzel-Martin-Weitzel) 13 Pkt.; 2. TSV Kirchhain (Sewing-Jarosch-Stein) 21 Pkt.; 3. TV Hartenrod ( Klingelhöfer-Eberhart-Burk) 22Pkt.; 

 

 

W9/ 1000m: 1. Lea Kurz (TSV Kirchhain) 4,59;

W8: 1. Tessa Eisenberg (TSV Kirchhain) 4:44; 2. Lea Nassauer (ASC Breidenbach) 5:19; 3. Lina Mannheins (TSV Kirchhain) 6:10; 

Mannschaftswertung W9: 1. TSV Kirchhain (Eisenberg-Kurz-Mannheins) 7 Pkt.;

 

----Pohlheim. Den letzten Lauf  der dreiteiligen Limes Winterlaufserie in Pohlheim über 21, 1 Kilometer gewann im Schlussspurt Jürgen Theofel (FV Wallau) in ausgezeichneten 1:12:18 Stunden vor Gesamtsieger Marco Schwab (SF Blau-Gelb Marburg) mit sechs Sekunden Vorsprung. Bei den Frauen siegte Meike Wallow (SF Blau-Gelb Marburg) in schnellen 1:28:59 Minuten.  

Ausführlicher Bericht folgt.